Wie Kinder richtig abnehmen

 

Wenn man alle Menschen, die abnehmen möchten, in einer Gruppe zusammenfassen wollte, wäre diese sehr gemischt. Es wären sowohl Männer als auch Frauen dabei, die in jegliche Altersgruppen einzuordnen sind. Die einen haben mit ernsthaftem Übergewicht zu kämpfen, während die anderen nur ihre letzten Kilos für den Sommerurlaub verlieren möchten.

(Ich möchte an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass meine Produkte, die Du kaufen kannst, nicht für Menschen gedacht sind, die ihre letzten fünf Kilos loswerden wollen. Meine ebooks richten sich an Menschen, bei denen das Abnehmen vor allem Kopfsache ist. Sie sind für Leute konzipiert, die sich in einem Teufelskreis befinden und verzweifelt nach Lösungen suchen, endlich die Wunschfigur erreichen zu können. Wenn Du Dich seit langem nicht wohl in beziehungsweise mit Deinem Körper fühlst, bist Du hier goldrichtig!)

Leider sind heutzutage immer mehr Kinder adipös, weshalb man auch sie in die Zielgruppe der "Abnehmwilligen" einordnen kann. Doch wie verhält es sich innerhalb der Gruppe? Sind alle Betroffenen gleich zu behandeln? Na klar, Jugendliche essen andere Mengen als Erwachsene. Doch reagiert der Körper in jeder Altersgruppe gleich auf eine Ernährungsumstellung? Damit wollen wir uns jetzt beschäftigen.

 

Unterschied beim Abnehmen - Kind und Erwachsener

Besonders bei Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, keine Diät zu machen. Wenn ein Kind eine Diät machen muss, versteht es meistens nicht, warum es sie macht. Selbst wenn man erklärt, dass es gut für die Gesundheit ist, wird das Kind sich zu Unrecht behandelt fühlen. Wenn es andere Kinder Dinge essen sieht (z.B. Süßigkeiten), die es selbst nicht essen darf, baut das betroffene Kind schnell Frust auf. Im schlimmsten Fall denkt das Kind, es wird bestraft.

Zudem wird beim Kind ein Schwarz-Weiß-Denken verinnerlicht. Es wird denken: "Diese Lebensmittel sind gut, diese Lebensmittel sind schlecht." An solch einer Klassifizierung ist zunächst nichts falsch, im Gegenteil. Kinder sollen lernen, zwischen gesunder und ungesunder Nahrung zu unterscheiden.

Doch es ist genauso wichtig, das Kind auch mit den nicht so gesunden Lebensmitteln in Kontakt zu bringen. Kinder sollten wissen, süß Kuchen schmeckt, genauso sollten sie auch wissen, wie süß Tomaten schmecken. Wenn der Schützling weiß, wie die Dinge schmecken, ist die Neugierde des Ausprobierens geringer.

Verzicht sollte nicht nur bei Erwachsenen sondern auch bei Kindern vermieden werden. Darüber habe ich bereits einen Blogeintrag verfasst ( https://www.xn--abnehmendurchpersnlichkeitsentwicklung-80d.com/abnehmen-durch-verzicht/ ). Wenn Kinder Verbote aufgesetzt bekommen, ist die Neugierde erst recht geweckt. Verbiete einem Kind, dass es ein Eis essen darf und das Theater wird beginnen. Natürlich ist es wichtig, dass man Grenzen setzt. Ab einem bestimmten Punkt ist Schluss. Doch trotzdem liegen zwischen Grenzen aufzeigen und Verboten noch Welten.

abnehmen als Kind

Wie verhält man sich nun richtig, wenn das Kind abnehmen soll? Stell am besten die Ernährung der gesamten Familie um. Das hört sich einfach an, doch es müssen alle mitziehen. Das Kind sollte keine extra zubereiteten Gerichte bekommen, sondern das mitessen, was alle essen. So fühlt es sich nicht ausgeschlossen. Versuche, regelmäßig und gesund mit der ganzen Familie zu essen.

Einmal in der Woche, zum Beispiel am Wochenende, könnt ihr alle zusammen kochen. Dadurch vermittelst Du dem Kind ein Gefühl für die Lebensmittel. Gemüse muss nicht langweilig sein, wie viele Kinder es oft wahrnehmen. Es kommt darauf an, wie man es zubereitet.

Auch in der Schule sollte Dein Kind gesunde Snacks dabei haben. Du kannst zwar nicht kontrollieren, ob es nicht bei anderen Kindern Schokoriegel etc. schnorrt, doch Du kannst es ihm ans Herz legen, nichts anderes als die selbst mitgenommenen Sachen zu essen. Am Nachmittag gibt es dann zuhause etwas Süßes. Versprochen. 

Kinder greifen gerne zu bunten Süßigkeiten

Das Kind sollte nicht weniger essen sondern andere Nahrungsmittel. Gesunde Lebensmittel haben meist eine geringere Energiedichte, das heißt weniger Kalorien. Wird die Essensmenge im Vergleich zu vorher nicht verändert, nimmt das Kind automatisch ab.

Bitte achte darauf, was Dein Kind isst und trinkt. Schon Säuglinge und Kleinkinder nehmen meist zu viel Zucker (beispielsweise) durch Saft zu sich. Ist ein Kind einmal zu dick, wird es mit zunehmendem Alter immer schwerer, das Übergewicht loszuwerden. Sorge dafür, dass Dein Kind Einsicht zeigt. Es muss verstehen, warum die Ernährung umgestellt wird.

Nimm Dir die Zeit, frisch zu kochen. Natürlich ist das manchmal schwer, wenn viel Stress und wenig Zeit da ist, doch das Kind hat es verdient. Es wird immer schwieriger, Kindern ein gesundes Essverhalten beizubringen. In jeder Ecke lauert die nächste Süßigkeit, bunt verpackt und gemacht für kleine Kinderhände.

Du liest: Wie Kinder richtig abnehmen.

 

Made in Germany Made in Germany

Tracking Pixel