Ausdauer- oder Kraftsport?

 

Vor einiger Zeit fragte mich ein Bekannter, ob es besser sei, wenn er Ausdauersport machen würde. Er wollte abnehmen und machte gewöhnlich Kraftübungen. Was ist nun besser? Kraftsport oder Ausdauersport? Welche Art des Sports ist besser zum Abnehmen?

Erst einmal ist es gut, wenn man überhaupt Sport treibt. In der heutigen Gesellschaft ist es leider nicht mehr selbstverständlich, dass man sich ausreichend bewegt. Dabei ist der menschliche Körper dafür gemacht, dass er sich ständig bewegt. Bei übermäßig sitzender Tätigkeit sind die Muskeln, Sehnen und Bänder vollkommen unterfordert. Es ist demnach wichtig, sich regelmäßig zu bewegen und sich sportlichen Herausforderungen zu stellen. Das kann auf unterschiedlichste Weise geschehen.

Denn ob man nun Kraftsport oder Ausdauersport betreibt, spielt dabei nur untergeordnet eine Rolle. Viel wichtiger ist hier, dass man nicht nach dem ODER sondern nach dem UND fragt. Eine Mischung aus beidem ist das Optimalste.

Ausdauersport, Yoga

Ausdauersport:

Ein Vorteil, wenn man Ausadauersport treibt, ist das Verbrennen von vielen Kalorien. In der Regel benötigt man für die Ausdauer mehr Zeit als für das Kraftraining. Folglich werden auch mehr Kalorien verbrannt. Viele Menschen denken beim Ausadauersport direkt an Laufen. Das Laufen ist tatsächlich die beliebteste Sportart der Deutschen. Man braucht nicht viel Geld zu investieren, kann direkt starten und auch als Anfänger schnell Erfolge erzielen.

Laufwettbewerbe, welche oft mehrmals im Jahr in sämtlichen Städten veranstaltet werden, laden jeden Läufer, ob nun Profi oder Hobbysportler, ein, eine neue Bestzeit erzielen zu wollen. Doch es gibt weit mehr ausdauernde Sportarten: Auch das Walken, Radfahren und Nordic Walking gehören zu den Ausdauersportarten. Dies sind nur ein paar weitere Beispiele.

 

Kraftsport:

Leute, die Kraftsport betreiben, wissen, dass man an das Kraftraining komplett anders herangehen muss als an den Ausdauersport. Während man beim Ausdauertraining seine Energie auf eine lange Zeit aufteilen muss, geht es beim Kraftsport darum, sich in kurzer Zeit so weit wie es geht zu verausgaben.

Wer Kraftsport treibt, weiß zudem, dass man langsam und mit wenig Gewicht starten sollte, um sich nicht ernsthaft zu überanstrengen und so seine Gesundheit zu gefährden. Das mag für den ein oder anderen Ungeduldigen enttäuschend klingen, doch wenn man sich mit den Übungen vetraut gemacht hat, kann man relativ schnell das Gewicht erhöhen. Alle Ausführungen sollten mit Sorgfalt durchgeführt werden und von der Technik verstanden sein. Lasse Dir deshalb die Übungen, die Du praktizieren möchtest, vorher von erfahrenen und kompetenten Leuten erklären. So machst Du keine Fehler und schonst die Gelenke, welche bei unkorrekter Ausführung unnötig belastet werden würden.

Kraftsport

Für den Beginn rate ich Dir persönlich, mit den Basisübungen zu starten. So habe ich es ebenfalls getan. Unter diese Basisübungen fallen zum Beispiel das Bankdrücken oder das Schulterdrücken.

 

Fazit:

Was ist letztendlich besser für die Abnahme? Ausdauer- oder Kraftsport? Es stellt keinen Unterschied dar, ob Du gerade abnimmst oder nicht. Jede Sportart ist genauso für das Abnehmen geeignet wie für das "normale" Sporttreiben. Du solltest nur beachten: Beim Ausdauersport ist der Anfang leicht und die Vebesserung schwierig, beim Kraftsport wird der Beginn komplizierter, doch das Steigern danach fällt bei regelmäßiger Wiederholung nicht so schwer.

Du liest gerade Ausdauer- oder Kraftsport?

Made in Germany Made in Germany