Gewichtsstagnation - was tun?

 

Wenn man mit dem Abnehmen beginnt, ist man voller Elan und kann es kaum erwarten, endlich die ersten Erfolge zu sehen. Man hat sein Ausgangsgewicht im Kopf und denkt darüber nach, wann man genau das Zielgewicht erreicht hat.

Am Anfang läuft auch alles wie am Schnürchen. Die ersten Kilos sind Vergangenheit und man fühlt sich wesentlich besser. Doch dann passiert es: Nach einiger Zeit nimmt man einfach nicht mehr ab. Das Gewicht stagniert. Für die Menschen, die sich intensiv auf die Abnahme vorbereitet haben, ist das natürlich der größte Albtraum.

Was haben die strikten Regeln, das konsequente Sporttreiben und das gesunde Essen nun gebracht?! Vieles! Eine Gewichtsstagnation ist beim Abnehmen ganz natürlich und kommt immer vor. Nach einer gewissen Zeit kommt der Punkt, an dem der Körper kein Fett mehr verbrennt.

Gewicht stagniert beim Abnehmen

Doch dieser Zustand muss nicht ewig sein. Wir gehen der Sache nun auf den Grund und finden heraus, warum es zu einer Gewichtsstagnation kommen kann.

Lass Dir zunächst deutlich machen, dass der Körper zu Beginn der Abnahme Wasser verliert. Das sieht man auf der Waage und sorgt für die ersten Freudensprünge. Was die meisten Menschen jedoch nicht wissen, ist, dass sich das verlorene Wasser mit der Zeit wieder einlagert. Diese Info soll Dich nicht demotivieren. Ich möchte nur, dass Du einige grundlegende Dinge verstehst.

Nun kommen wir endlich zu den möglichen Gründen einer Gewichtsstagnation:

 

 

Grund 1: Du hast bereits eine Menge abgenommen

 

Hiermit meine ich die "natürliche" Gewichtsstagnation, welche ich eben schon einmal angesprochen habe. Der Körper verbrennt Fett nur bis zu einem bestimmten Punkt, dann stagniert das Gewicht. Diese Reaktion ist evolutionstechnisch bedingt. Um überleben zu können, braucht der Körper Fettreserven für den Notfall. Auch wenn es heutzutage kaum noch solche Notfälle beziehungsweise Hungersnöte gibt, kommt es zur Stagnation.

Wenn Du an diesem Punkt angelangt bist, heißt es einfach nur, dass Du bereits viele Deiner Fettreserven aufgebraucht hast und es nun etwas langsamer voran geht. Wichtig ist nun, dass Du durchhälst und nicht wieder in alte Gewohnheiten zurückfällst. 

 

 

Grund 2: Dein Körper baut Muskeln auf

 

Muskeln sind schwerer als Fett. Je nachdem, wie viel Sport Du machst, wird der Körper nicht nur Fett ab- sondern auch Muskeln aufbauen. Hier kann das regelmäßige Wiegen mit einer Körperfettwaage hilfreich sein.

Gewichtsstagnation auf der Waage

Grund 3: Du schläfst zu wenig

 

Im Schlaf wird Fett verbrannt. Während dieser Phase wird dem Körper keine neue Nahrung zugeführt, die verarbeitet werden muss. Wenn Du nicht genug schläfst, wirst Du weniger abnehmen, oder es kommt zu einer Gewichtsstagnation.

 

 

Grund 4: Dein Alltag ist zu stressig

 

Wer Stress im Alltag hat, neigt eher dazu, fertige und ungesunde Gerichte zu kaufen. Die Folgen einer Ausnahme werden nicht allzu fatal sein, doch wenn diese Ausnahme zur Regel werden, wirst Du das früher oder später auch auf der Waage sehen. Auch Stresshormone können dafür sorgen, dass Du nicht mehr abnimmst.

 

 

Grund 5: Du isst/ trinkst zu wenig

 

Um Fett zu verbrennen, muss der Stoffwechsel angeregt werden. Das passiert, indem Du ausreichend isst. Siehst das bei Dir anders aus und Du lässt die ein oder andere Mahlzeit schon einmal ausfallen, kommt es schnell zu einer Stagnation des Gewichts.

Genauso verhält es sich mit der Flüssigkeit. Sie schwemmt Gift- und Schadstoffe aus dem Körper, damit diese sich nicht ansammeln. Wenn Du zu wenig trinkst, ist das nicht mehr gewährleistet. 

Denke deshalb immer daran, genug zu essen und zu trinken.

 

 

Sollte Deine Gewichtsstagnation nicht auf einem dieser Gründe basieren, rate ich Dir, Deinem Arzt einen Besuch abzustatten. Manchmal ist auch die Schilddrüse dafür verantwortlich, dass es mit dem Abnehmen nicht funktioniert.

Eine Sache, die Du trotz Gewichtsstagnation immer tun solltest, ist durchhalten. Nur wenn Du durchhälst, wirst Du zum Ziel kommen.

Du liest: Gewichtsstagnation - was tun?  

Made in Germany Made in Germany