Wie ernährt man sich glutenfrei?

 

Heute war ich im Supermarkt einkaufen und bin bei einem Verkaufsregal stehen geblieben. Auf jedem der dort vorhandenen Produkte konnte ich "glutenfei" lesen. Tatsächlich ist es mittlerweile nahezu zum Hype geworden, sich ohne Gluten zu ernähren. Unabhängig davon, ob man in den Discounter, in den Supermarkt oder in den Drogeriemarkt geht. Überall gibt es Angebote von glutenfreien Lebensmitteln.

Ich kenne viele Leute, die sich glutenfrei ernähren, aber dennoch gar nicht wissen, was dies für den Körper und die Verdauung bedeutet. Sie interessiert der Fakt, dass eine glutenfreie Ernährung im Trend ist, mehr. Einige Menschen behaupten sogar, dass man ohne den Verzehr von Gluten abnehmen kann.

Wie viel an diesen Aussagen dran ist und wie der Körper auf eine glutenfreie Ernährung reagiert, damit beschäftigen wir uns im heutigen Blogartikel.

Glutenfreie Ernährung

Ursprünglich wurden glutenfreie Lebensmittel für Personen hergestellt, die Gluten nicht vertragen. Das hat sich mit der Zeit geändert und immer mehr Menschen fingen an, sich Gedanken über ihre Ernährung zu machen. Nun werden glutenfreie Produkte auch für die Masse hergestellt.

Gluten ist nichts anderes als ein Klebereiweiß. Er ist in Getreide und ganz besonders in Weizen enthalten. Gluten wird als Aroma, Farbstoff, Verdickungsmittel und vieles mehr verwendet. Da Gluten so vielseitig einsetzbar ist, verarbeitet die Industrie Gluten gerne in allen möglichen Lebensmitteln.

In diesen Produkten ist (u.a.) Gluten vorhanden:

  • Getreide
  • Mehl
  • Müsli 
  • panierter Fisch / paniertes Fleisch
  • Nudeln
  • Brot
  • Pizza
  • Produkte aus Hackfleisch
  • Kuchen und Torten
  • Kekse und Gebäck
  • Bier

Oft lässt sich auch hier Gluten finden:

  • Fertigsuppen, Fertigsoßen
  • Pommes und Kroketten
  • Frischkäsezubereitungen
  • Wurst
  • Pudding und Eis
  • Schokolade
  • Limonade
  • Gewürzmischungen

Sogar in Zahnpasta kann man Gluten finden.

Wie ernährt man sich glutenfrei?

Um sich glutenfrei zu ernähren, kann man auf die glutenfreien Produkte zurückgreifen oder man verzichtet auf alles, worin Gluten enthalten ist.

Zu den glutenfreien Lebensmitteln gehören zum Beispiel:

  • Honig
  • Mais
  • Reis
  • Hülsenfrüchte
  • Obst
  • Gemüse
  • Nüsse, Mandeln und Esskastanien
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Fisch
  • Fleisch
  • Meeresfrüchte
  • Wein und Sekt
  • Kokosprodukte
  • Fruchtsäfte (rein), Tee und natürlich Wasser

Es ist tatsächlich eine Menge, die an glutenfreien Lebensmitteln übrig bleibt, befürchten viele Menschen durch eine Ernährung ohne Gluten auf zu viel verzichten zu müssen.

Für den Beginn der Ernährungsumstellung empfehle ich, dass Du selbst kochst oder backst. So bekommst Du ein Gefühl dafür, was eine glutenfreie Ernährung bedeutet. Wenn Du Dich gar nicht damit anfreunden kannst, alles selbst zu machen, besteht immer noch die Möglichkeit, dass Du bereits fertige glutenfreie Produkte kaufst.

Glutenfrei

Eine glutenfreie Ernährung wirkt sich positiv auf den Körper aus. Wer an Zöliakie oder Glutenüberempfindlichkeit leidet, muss sich mehr oder weniger zwangshaft ohne Gluten ernähren. Doch auch Menschen, die eigentlich gar nicht glutenfrei leben müssen und dies trotzdem tun, kann eine solche Ernährungsart helfen. 

Wer sich glutenfrei ernährt, nimmt keinen Weizen mehr zu sich. So können Diabetes, Osteoporose, ein hoher Cholesterinspiegel und eine beschleunigte Zellalterung verhindert werden. Ob man mit einer glutenfreien Ernährung abnehmen kann, ist eine andere Frage.

Es gibt viele Menschen, die durch eine glutenfreie Ernährung abnehmen konnten. Dennoch würde ich jemandem, der wenig Wissen von Ernährung hat, eine Ernährung ohne Gluten zum Abnehmen nicht empfehlen. Es gibt keine ausgearbeitetes Konzept, welches für einen Gewichtsverlust überzeugend wäre. In vielen glutenfreien Produkten ist zudem der Fett-, Zucker- und Salzgehalt recht hoch.

Generell würde ich empfehlen, eine glutenfreie Ernährung ohne Ersatzprodukte zu starten und sie erst später dazu nehmen. Achte nicht nur auf den Aufdruck "glutenfrei" sondern beschäftige Dich auch mit den anderen Zutaten.

Du liest: Wie ernährt man sich glutenfrei?

Made in Germany Made in Germany