Durch Schwimmen abnehmen

 

In den letzten Blogartikeln habe ich Dir bereits nahegelegt, wie man durch Kraftsport, Laufen, Kampfsport und Radfahren abnehmen kann. Es gibt noch endlos weitere Sportarten, die Du für Deine Abnahme treiben kannst. Jetzt möchte ich Dir vorstellen, wie Du durch das Schwimmen abnehmen kannst.

Nahezu jeder von uns weiß, wie es sich anfühlt, durch ein Schwimmbecken zu gleiten, sei es im Schwimmbad oder eigenen Pool. Im Sommer kann an heißen Tagen das kühle Wasser sehr erfrischend sein. Auch im Urlaub darf vielen ein Schwimmbecken im Hotel nicht fehlen. Es sein denn, man geht direkt im Meer schwimmen.

Doch es ist viel mehr möglich, als nur zu entspannen. Mit dem Schwimmen kannst Du Gutes für Deine Figur tun. Natürlich wirst Du durch Herumplantschen nicht so viel erreichen, als wenn Du zügig ein paar Bahnen ziehst. Eine Frau mittleren Alters (um die 40 Jahre) kann während einer halben Stunde Brustschwimmen schon um die 300 Kalorien verbrennen. Bei Männern wird es noch ein wenig mehr sein.

Abnehmen durch Schwimmen

Neben dem Brustschwimmen kannst Du auch noch kraulen oder auf dem Rücken schwimmen. Für die geübteren Schwimmer gibt es auch noch die sogenannte Butterfly-Methode. Als Basis kannst Du Brustschwimmen nehmen. Wenn Du Dich dann steigern möchtest, kannst Du auf die anderen Varianten zugreifen.

Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass in Deutschland so gut wie jeder schwimmen kann. Das ist vor allem in Gefahrensituationen extrem wichtig. Doch die Zahl der Nichtschwimmer steigt. Immer mehr Grundschulkinder können nicht schwimmen.

Um Abnehmen zu können, brauchst Du kein besonderes Schwimmabzeichen wie Gold, Silber oder Bronze. Sobald Du Dich sicher im Wasser fühlst und an der Oberfläche bleiben kannst, ist alles in Ordnung. Wenn Du auf diesem Standpunkt bist, besitzt Du vermutlich das Seepferdchen. Mehr braucht es nicht. Du musst keine "Wasserratte" sein, um regelmäßig schwimmen zu gehen.

Menschen, die Knieprobleme haben, ist das Schwimmen sehr zu empfehlen. Wenn ich Beschwerden an Gelenken hätte, wäre das Schwimmen meine erste Wahl bei den Sportarten. Es entlastet die Gelenke enorm, weil sie im Wasser nicht mehr das Körpergewicht tragen müssen.

Schwimmen hilft beim Abnehmen

Du kannst in einer Gruppe trainieren oder für Dich alleine schwimmen. Am besten trainierst Du zwei bis drei Mal in der Woche. Fange mit einer Belastung von 15-20 Minuten an und steigere Dich dann langsam. Wenn Du ohne Pausen einen langen Zeitraum über durchschwimmen kannst, erhöhe das Tempo leicht. Dein Körper muss sich an die Bewegung gewöhnen.

Gehe nicht mit vollem Magen ins Schwimmbad. Esse davor nur eine Kleinigkeit. Achte auf die richtige Atmung, wenn Du schwimmst. Du atmest ins Wasser aus und an der Oberfläche ein, das dürfte klar sein. Wenn Du mit dem Training aufhörst, wird Dir relativ warm sein. Trotzdem wirst Du schnell abkühlen. Verlasse das Wasser, sobald Dir kalt wird, damit Du nicht krank wirst. Wenn Dir während des Schwimmens kalt wird, hast Du Dich davor vermutlich zu warm abgeduscht.

Schwimmen ist mal etwas anderes. Ich finde es recht praktisch, dass ich nicht schwitze, zumindest bemerke ich davon nichts. Auch andere Wassersportarten können spannend sein (Aquagymnastik, Kanupolo, Surfen, Tauchen, Segeln, Rudern...). Für Anfänger empfiehlt sich zunächst das ganz "normale" Schwimmen.

Du liest: Durch Schwimmen abnehmen.

Weitere Blogbeiträge:

Gib jetzt Dein Like bei Facebook, um Deine Freunde auf den Blog aufmerksam zu machen!

Made in Germany Made in Germany

Tracking Pixel